Slider

Dubiose "Datenschutzauskunft-Zentrale" stellt Abo-Falle mit vermeintlichem "Basisdatenschutz nach EU-DSGVO"

Eine selbst ernannte "Datenschutzauskunft-Zentrale" aus 16515 Oranienburg versendet derzeit im großen Stil Faxe mit amtlich anmutender Aufmachung an Betriebe und Verbände (auch der DEHOGA hat ein entsprechendes Fax erhalten). In diesen bietet sie die „Erfassung von Gewerbebetrieben zum Basisdatenschutz nach EU-DSGVO" an, um damit angeblich der „gesetzlichen Pflicht zur Umsetzung des Datenschutzes nachzukommen“. 

Weiterlesen...

 

1. BarCamp Tourismus (kompakt)

Saarbrücken, 1. Oktober 2018

E I N L A D U N G

Wissenstransfer – voneinander lernen –
1. BarCamp Tourismus (kompakt) – Digitalisierung in Gastronomie und Hotellerie

Im Tourismus und damit auch in Gastronomie und Hotellerie gibt es zahlreiche Herausforderungen. Arbeitsabläufe werden immer komplexer. Die Digitalisierung bietet viele Chancen, Probleme zu bewältigen. Häufig stellen sich die Fragen: Wie funktioniert das? Wer kann mir dabei helfen? Wer hat schon Erfahrung damit gemacht? Welche anderen Möglichkeiten gibt es noch? …

Weiterlesen...

 

Lokalrunde 2018

Unsere Lokalrunde war ein voller Erfolg. Sehen Sie selbst

Poka _VS_DEHOGA_Lokalrunde 2018_screen -1

 

Qualität kommt von Qualifikation

Einführung eines Befähigungsnachweises in der Gastronomie dringend notwendig

Saarbrücken. Der Meisterbrief. Er ist immer noch das Qualitätsmerkmal für das Handwerk. Und damit auch ein Marketinginstrument für jeden Betrieb. Während vor 14 Jahren in vielen Gewerken der Meisterzwang abgeschafft wurde, plant man nun ein Comeback. Eine Situation, die man sich im Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Saarland e.V. nur wünschen könnte. Denn um in der Gastronomie oder Hotellerie einen Betrieb zu eröffnen, braucht es gar keinen Beleg dafür, dass man für den Job geeignet ist und die nötigen Kompetenzen mitbringt. Man benötigt keinen großen Befähigungsnachweis – wie der Meisterbrief auch heißt. „Mit einem unauffälligen polizeilichen Führungszeugnis und einer steuerlichen Unbedenklichkeit ist man im Prinzip dabei. Jeder kann Wirt werden“, weiß Frank C. Hohrath, der Hauptgeschäftsführer des DEHOGA Saarland. Die Folgen sind fatal: Innerhalb der ersten drei Jahre der Neugründung scheitern in der Gastgewerbebranche rund ein Drittel der Gründer. Diese hohe Zahl ließe sich vermeiden, wenn wie in anderen Berufen eine Befähigung nachgewiesen werden müsste

Weiterlesen...

 

Hoga Aktiv

Termine

 

TOP AusbildungsBetrieb 

TOP-Ausbildung

 

 Porsche Masters

 

Energie Kampagne

 

Dehoga Shop

 

DEHOGA-Sparbuch

 

Gft _logo

 

Gk 24

 

0681-55493
info@dehogasaar.de